Sie befinden sich hier: Aktuelles

Aktuelles

Termine:

Vorbemerkung : Für die Richtigkeit der Angaben über Termine - soweit sie sich auf  Veranstalter außerhalb der VDAS beziehen - können wir keine Haftung übernehmen. Allerdings bemühen wir uns nach besten Kräften, die Angaben  zu verifizieren.

 

Vorstand der VDAS

Die Sitzungen finden in der Regel jeden zweiten Dienstag im Monat, 19.30 Uhr, statt. 

Mitglieder der VDAS und Gäste können teilnehmen. Bitte bei den Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands wegen Ort und Tagesordnung nachfragen.

Nächster Termin :

am Dienstag, .....

(abweichend von unserem regulären Turnus)
 Der Dezember-Termin 2017 steht noch nicht fest                                                         

Arbeitskreis Asyl Rüsselsheim

Der nächste Termin ist am

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 17 Uhr

im "Haus der Kirche" (evangelisches Dekanat), Gemeindeplatz / Marktstraße

 

 

Ausländerbeirat  Rüsselsheim

Nächster Termin des Plenums :

Mittwoch, der 29. November 2017, 18 Uhr

im Rathaus, großer Sitzungssaal

 

 

 

Der Friedenstreff Rüsselsheim lädt ein zum Thema:

Nein, keine

Bundeswehr auf

dem Hessentag!

Die „Armee im Einsatz“ ist eine Angriffsarmee, die weithin auch ohne Legitimierung durch die UNO in

fremden Ländern Tod und Elend verbreitet. Dies lehnen wir ab. Den Missbrauch von „Volksfesten“

durch die Bundeswehr, die auf solchen ohne angemessene Darstellung und Reflektion ihres Auftrags

Bauernfängerei betreibt, lehnen wir ebenfalls ab. Darum werden wir den Auftritt der Bundeswehr

auf dem Hessentag mit Aktionen gegen militärische Konfliktlösungsversuche begleiten.

Unsere Referenten, die obige Überlegungen zur Bundeswehr genauer erläutern werden, sind

ausgewiesene Fachleute, die seit vielen Jahren in der Friedensbewegung aktiv sind.

 

Matthias Jochheim, Arzt und IPPNW-Mitglied, wird die Problematik der oft völkerrechtswidrigen Auslandseinsätze der Bundeswehr aufzeigen

Wolfgang Buff, Soziologe und Mitarbeiter der Evangelischen Kirche

Hessen-Nassau, wird sich mit der militaristischen Durchdringung

unserer Gesellschaft durch die Bundeswehr befassen

Dr. Gernot Lennert, Landesgeschäftsführer der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner/innen (DFG-VK) Hessen, wird die Veranstaltung leiten.

Do.,1.6., 19:30 Uhr, Rüsselsheim

„Haus der Kirche“, Marktstraße 7

(Eintritt frei, Spenden erlaubt; Kontakt über dieterstork(at)gmail(dot)com)

 

 

 

 

 

VEREINIGUNG DEUTSCH-AUSLÄNDISCHE SOLIDARITÄT e.V. (VDAS)


  in Zusammenarbeit mit PRO ASYL, attac, DGB-Ortsverband, Arbeitskreis Asyl Rüsselsheim

                      Informations-und Diskussionsveranstaltung
                             ASYL IST MENSCHENRECHT
                     Die Tragödie der Flüchtlinge an den Grenzen
                                 Wie geht Europa damit um ?

Karl Kopp, Europareferent bei PRO ASYL, informiert und diskutiert mit dem Publikum.
Er schildert an Hand von Bild-und Filmmaterial die katastrophale Situation an den Grenzen und die schwierige Arbeit bei der Hilfe für die Flüchtlinge. Die Haltung der Europäischen Union (EU) steht im Mittelpunkt der Kritik. PRO ASYL sagt :"Der EU-Türkei-Deal führt zu massivem Unrecht gegenüber Schutzsuchenden."

                           am Dienstag, 20. September 2016, 19 Uhr
                           im Kulturzentrum DAS RIND, Mainstr. 11

 

 

Wir erinnern an die Informations-und Diskussionsveranstaltung, zu deren Trägerkreis wir ebenfalls gehören :

                               Syrien, Irak, Türkei, Kurden
                      Krieg, Flucht, Widerstand, Solidarität
                                Referent Dr. Michael Wilk
        am Dienstag, 6. September, 19.30 Uhr in der Stadthalle Rüsselsheim
Veranstalter : attac-Regionalgruppe, NaturFreunde, Freiwerk, VDAS und DGB Rüsselsheim

Gerade im Hinblick auf unsere am 20. September stattfindende Veranstaltung ASYL IST MENSCHENRECHT mit Karl Kopp von PRO ASYL (Einladung ist erfolgt) sollte man sich die Informationen von Dr. Wilk und die Diskussionen dazu nicht entgehen lassen !

 

 

 

I N   M E M O R I A M   A R M I N   H E L M

Am 15. Jahrestag

seines Todes

erinnern wir in Dankbarkeit

an

A R M I N   H E L M

* 4.2.1947                      +  20.1. 2001

 

Wir treffen uns am

Samstag, 23. Januar 2016 um 14 Uhr

an seinem Grab auf dem Waldfriedhof

in Rüsselsheim

Anschließend ist Gelegenheit zu Gesprächen

im Café Kismet, Virchowstr.5 in Rüsselsheim (Ort wurde geändert)

 

UNERMÜDLICHER EINSATZ FÜR MENSCHLICHKEIT UND GERECHTIGKEIT

Armin Helm’s Wirken war so umfangreich und vielfältig, dass es nicht gelingen kann, an dieser Stelle alles darzustellen. Wir versuchen, das Wesentliche in Stichworten zu treffen :

Armin war ein „ganz besonderer Lehrer“ – wie seine Schüler und Schülerinnen sagten, überaus engagierter Pädagoge an der IGS „Mainspitze“ in Gustavsburg. Er prägte in einzigartig vorbildlicher Weise das Lernen von Geschlechtergerechtigkeit, in dem Achtung gegenüber Lehrerinnen und Schülerinnen durch Rollentauschprojekte gefördert wurde.

Seine Arbeit auf dem Gebiet der Heimatforschung nannte er „demokratisch“, in Abgrenzung von früher üblichen reaktionären Methoden. Er beschäftigte sich mit dem Werk des Rüsselsheimer Mundartdichters Jakob Falk und kommentierte dieses in einer von ihm herausgegebenen Sammlung. An der Herausgabe des Sammelbandes „Rüsselsheimer Rundwege“ war er maßgeblich beteiligt.

Armin war als Stadtverordneter der radikaldemokratischen Freien Wählerinnen-und Wählergemeinschaft (FWWG) von 1981 bis 89 ein gefürchteter, scharfsinniger Debattenredner im Parlament.

Der Einsatz für die Benachteiligten in der Gesellschaft, die Minderheiten und darunter vor allem die aus dem Ausland zu uns gekommenen Schutzsuchenden, Flüchtlinge und Arbeitsmigranten – das war sein Leitmotiv allen Denkens und Handelns. Er unterstützte von Anfang an die Gründung und das Wirken des demokratisch legitimierten Ausländerbeirats und wurde 1988 Mitglied unserer Vereinigung, schließlich im Jahre 1999 ihr stellvertretender Vorsitzender bis zu seinem Tode.

Das Ergebnis einer Gedenkveranstaltung am 7. Mai 2001, in welcher Armin’s Wirken ausführlicher dargestellt wurde, haben wir in Buchform herausgebracht : „Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen“ (2. Auflage 2003).    

 

Interkulturelle Wochen

Rüsselsheim

10. September bis 4. Oktober 2015

Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.

Ein buntes Programm aus Kultur und Politik

Näheres über : www.ruesselsheim.de/

Wir empfehlen insbesondere die Veranstaltung am

Samstag, 19. September, 18 Uhr

im Rathaus, Rotunde, Eingang Faulbruchstraße :

"Es wird immer bunter. Deutschland als Einwanderungsland !"

Lesung und Diskussionsrunde mit Zeitzeugen

Delio Miorandi und Claus Langkammer lesen aus ihrem neuen Buch "Antonio. Im Land der Verheißung."

Moderation : Canan Topcu

 

 

attac - Regionalgruppe Rüsselsheim, NaturFreunde
und DGB Rüsselsheim laden ein:


70 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg
70 Jahre Befreiung

Eine politisch-kulturelle Veranstaltung im
Naturfreundehaus, 12.5.2015, 19:00 Uhr

Thomas Frickel wird in einem einleitenden Vortrag „Die Amerikaner sind da“ über das Ende des Zweiten Weltkriegs im Kreis Groß-Gerau berichten.

Erich Schaffner, begleitet von Georg Klemp am Klavier, schlägt mit Liedern und Texten einen Bogen von den Ursachen für Faschismus und Krieg bis zu den Nachkriegsplänen und Hoffnungen.
Der Chor der Rüsselsheimer Naturfreunde wird mit Friedensliedern
die Veranstaltung einleiten und beenden.

Das Stadtarchiv unterstützt die Veranstaltung durch die Bereitstellung
der begleitenden Dokumente.

 

 

attac - Netzwerk Rüsselsheim

 

"Die letzten Tage der Menschheit"

Erich Schaffner inszeniert und spielt 48 Szenen

aus Karl Kraus' Drama über den Ersten Weltkrieg

am Mittwoch, 14.Mai 2014, 19.30 Uhr

im Kulturcafé "Das Rind", Rüsselsheim, Mainstr. 11

 

 

 

 

 

leider kurzfristig abgesagt : kurzfristig abgesagt ! wird nachgeholt !

DGB - attac - Pax Christi - GEW

"Wie Deutschland am Krieg verdient"

Schwarzbuch Waffenhandel

Lesung und Diskussion mit Jürgen Grässlin

am Dienstag, 11. März 2014, 19 Uhr

Stadthalle Rüsselsheim Lassallesaal,

Rheinstr. am Bahnhof

 

 

 

 

Alte Synagoge, Mainzerstr. 19, Rüsselsheim

am Donnerstag, 30. Januar 2014, 19.30 Uhr

"Europa erfindet die Zigeuner"

Klaus-Michael Bogdal

 

 

 

 

Alte Synagoge, Mainzerstr. 19, Rüsselsheim

am Donnerstag, 19. September 2013, 19.30 Uhr

"Gypsy - Geschichte einer großen Sinti-Familie"

Lesung mit Dotschy Reinhardt

 

 

 

 

 

Interkulturelle Wochen 2013 in Rüsselsheim

Das Programm finden Sie unter :

www.ruesselsheim.de/fileadmin/user_upload/Ruesselsheim/Presseinfo_Daten/02_

 

 

 

 

Stadt Rüsselsheim und Verband der interkulturellen Vereine :

Interkulturelle Wochen 2012 

"Herzlich willkommen - wer immer Du bist !"

Programm - siehe unter : http://www.stadt-ruesselsheim.de/rd/2142.php?id=2764

 

 

 

 

                 ATTAC - DGB - VDAS - NATURFREUNDE

Aus dem Anlass des Antikriegstages am 1. September findet eine

                FILM- und DISKUSSIONSVERANSTALTUNG

              am Donnerstag, 30.August 2012 um 19.30 Uhr

               in der Stadthalle Rüsselsheim, Rheinstr. statt.

Es wird der Film :

                "Todesstaub - die verstrahlten Kinder von Basra"

gezeigt.

Frieder Wagner, Grimme-Preisträger, wird seinen Film über die Wirkungen des Einsatzes von Uran-Munition kommentieren. Für Frieder Wagner ist der Einsatz dieser Munition ein Kriegsverbrechen, an dem in den verschiedenen Kriegskoalitionen auch Bundesregierung und Bundeswehr beteiligt waren.

 

 

 

Rüsselsheimer Initiative gegen Rechtsextremismus, für Menschlichkeit und Toleranz

in Verbindung mit : DGB, attac, VDAS, Ausländerbeirat, Die Naturfreunde, VVN-BdA :

Demonstration und Mahnwache in Rüsselsheim

Gegen Neofaschismus und Rassismus

Für Menschlichkeit und friedliches Zusammenleben

Samstag, 28. Januar 2012

Beginn : 10.30 Uhr am Friedensplatz

Ende ; 12 Uhr in der Marktstraße, Gemeindeplatz

 

 

 

Die Geschichte der Migration in Rüsselsheim

von 1961 bis heute

AUSSTELLUNG IM OPEL - FORUM

Bahnhofsplatz Rüsselsheim

geöffnet bis 27. November 2011, Mo bis Fr 8 bis 18 Uhr

 

 

Deutsch-Türkisches Jugendwerk - dtjw

Samstag, 26. November 2011, 9 bis 18 Uhr

in der Fachhochschule Frankfurt, Nibelungenplatz 1, Gebäude 4

2. Frankfurter Konferenz :

"STATT - INTEGRATION"

Der Migrant, ich und die Integration, meine heilige Kuh !

Information und Anmeldung über : www.dtjw.de

Konferenz-Hotline : 01713572870

 

 

 

Aktionsbündnis "Abschiebehaft abschaffen"

Weg mit dem Abschiebeknast Ingelheim !

Demonstration und Festival

am Samstag, 3. September 2011

14 Uhr Kundgebung

Bahnhofsvorplatz Ingelheim

Demonstration zum Abschiebeknast

15.30 Uhr Festival vor dem Knast

Näheres bei : www.wegmitdemknast.blogsport.de

 

 

 

ATTAC - DGB - VDAS - RÜSSELSHEIM :

 

         "UNO - UTOPIEN"

             Workshop und Referat mit

         ANDREAS ZUMACH

          am Mittwoch, 31. August 2011

          17 Uhr Workshop

          20 Uhr Vortrag mit Diskussion

    in der Stadthalle Rüsselsheim, Rheinstr.7

Andreas Zumach war in den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts einer der Sprecher der Friedensbewegung in der Bundesrepublik Deutschland. Er arbeitet heute in Genf am Sitz der UNO-Vertretung für Zeitungen wie die TAZ, die PRESSE  und verschiedene Radiosender. Er ist Träger des Göttinger Friedenspreises.

Gemeinsam mit ihm und allen, die ein Interesse an den Bedingungen für die Schaffung einer anderen, friedvolleren Welt haben, wollen wir erarbeiten, welche Rolle die Vereinten Nationen dafür spielen könnten und welche Änderungen in ihren Strukturen und Verfahren dazu förderlich wären.

Wir beginnen um 17 Uhr mit einer kurzen Einleitung durch Andreas Zumach und anschließendem Workshop.

Dessen Ergebnisse werden in einem zweiten Teil in Referat und Diskussion um 20 Uhr einfließen.

 

 

 

AK Antirassismus Uni Mainz

"Festival contre le racisme"

vom 2. bis 10. Juni 2011

http://antirassismus.blogsport.de/

 

Dienstag, 7. Juni 2011, 19 Uhr im Festival - Zelt Unigelände Mainz

"Das tägliche Sterben" Zur Situation an den EU - Außengrenzen

Karl Kopp, Europareferent PRO ASYL

 

 

ATTAC  -  DGB  -  VDAS  -  Rüsselsheim

Mittwoch 13. April 2011, 19.30 Uhr, Stadthalle, Rheinstr. 7

Ernstfall Angriffskrieg - Frieden schaffen mit aller Gewalt ?

Jürgen Rose, Oberstleutnant a.D.

Vortrag und Diskussion

 

 

 

Evangelische Gemeinde Groß-Gerau-Süd, Europaring 74, Groß-Gerau

Donnerstag, 4. November 2010, 19.00 Uhr

"SOS - Flüchtlingsrechte in Seenot"

Diskussion mit Stefan Schmidt, Kapitän der CAP ANAMUR im Jahre 2004 und mit Karl Kopp, Europareferent von PRO ASYL

 

 

VDAS und ATTAC - Rüsselsheim :

Dienstag, 15. Juni 2010, 19.30 Uhr

"Klimagerechtigkeit und Klimarettung"

Evangelische Matthäusgemeinde Böllenseeplatz

Referenten sind :

Alexis Passadakis  (Klimaexperte vom attac-Koordinierungskreis)

Dr. José Ramírez Voltaire ( VDAS-Vorstand und IPPNW - Ärzte in sozialer Verantwortung )

Näheres siehe unter "Veranstaltungen"

 

 

ATTAC - Rüsselsheim und VDAS :

Dienstag, 16.März 2010, 19.30 Uhr

"Darwins Traum" Dokumentarfilm

Evangelische Matthäusgemeinde, Böllenseeplatz, Rüsselsheim

 

Freitag, 19. März 2010, 19.30 Uhr

Die Lage in Somalia und "Der Tod an Europas Grenzen"

Referentin : Kerstin Wierse, Flüchtlingsbeauftragte von amnesty international Hessen

Evangelische Matthäusgemeinde, Böllenseeplatz, Rüsselsheim 

 

 

Aktionswoche gegen Abschiebungen

vom 22. bis 28. August 2009

Eine Auswahl der Veranstaltungen in unserer Region :

Samstag, 22. August, ab 10 Uhr in Mainz, Neubrunnenplatz

STOPPT DAS STERBEN AN DEN EU - AUßENGRENZEN !

Kundgebung ab 11 Uhr mit Redebeiträgen unter anderem von  Günter Burkhardt (PRO ASYL)
Infostände - Straßentheater



Dienstag, 25. August, 20 Uhr, in Wiesbaden, Infoladen, Werderstr. 8

ABSCHIEBUNG IM MORGENGRAUEN

Filmvorführung mit anschließender Diskussion



Mittwoch, 26. August, ab 18 Uhr in Mainz, Rheinufer (gegenüber dem Schloß)

Öffentliche Probe der Action-Sambaband Rhein-Main

Infostände



Donnerstag, 27. August, 20 Uhr, Mainz, Kino Palatin, Hintere Bleiche 6 - 8

TOD AUF HOHER SEE

Filmvorführung mit anschließender Diskussion
Die Regisseurin Angela Huemer ist anwesend



Freitag, 28. August, 14.30 - 17.00 Uhr, Mainz, Schillerplatz

ABSCHIEBEHAFT - ABSCHIEBUNGEN - INGELHEIMER ABSCHIEBEKNAST

Kundgebung vor dem Innenministerium



Samstag, 29. August, 16 Uhr , Mannheim und Ludwigshafen, auf der Konrad-Adenauer-Brücke

GRENZENLOS GLÜCKLICHER - RESIDENZPFLICHT ABSCHAFFEN !

Protestdemonstration  

 

 

 

Initiative gegen Abschiebungen Rhein-Main

Wir erinnern an

                                  M u s t a f a  A l c a l i

am Freitag, dem 27. Juni 2008, 17 Uhr,

vor der JVA Frankfurt - Preungesheim, Homburger Landstraße

Mustafa Alcali erhängte sich am 27.6.2007 in seiner Zelle der JVA Preungesheim, um seiner Abschiebung in die Türkei zu entgehen. Bei einer Rückkehr in die Türkei hätte ihm als aktivem Anhänger der kurdischen Befreiungsbewegung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Inhaftierung, Folter  und schwerste Mißhandlung gedroht. Durch Stellungnahmen der Ärzte in der Psychiatrischen Klinik Hanau war erhebliche Suizidgefahr festgestellt worden. Alles dies war den Behörden und Gerichten bekannt. Trotzdem sollte Mustafa umgehend abgeschoben werden. An ihn als Opfer einer seelenlosen Behörden-und Justizmaschinerie wollen wir erinnern. - Details zum Fall  siehe über unsere LINKS zu "Aktiv gegen Abschiebungen Rhein-Main" = www.aktivgegenabschiebung.de

 

 

 

Flüchtlingsrat Mainz in Verbindung mit : amnesty international, attac, medinetz, Die Linke, Die Grünen ua.

Aktionstag  : "Gegen das Sterben an den EU - Außengrenzen"

                                          am Freitag, 20.Juni 2008, 14 bis 19 Uhr

                                in Mainz, Neubrunnenplatz an der Großen Bleiche

 

 

 

PRO ASYL mit Unterstützung von IPPNW, EKD und anderen :

                                      FESTUNG EUROPA

70 Jahre nach Evian - Menschenrechte und Schutz von Flüchtlingen

                                       am Montag, 30. Juni bis 1. Juli

                                                         in Berlin

Einzelheiten bei www.proasyl.de

 

 

 

 

Veranstaltung der VDAS :

" 25 JAHRE FÜR DIE MENSCHENRECHTE "

 

Aus Anlass des 25jährigen Bestehens der VDAS und des 25. Geburtstags des Ausländerbeirats laden wir hiermit zu der bereits angekündigten Veranstaltung herzlich ein

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 18 Uhr

Stadthalle Rüsselsheim, Rheinstr. 7, Lassallesaal

 

Näheres zum Programm siehe auf der Unterseite "Veranstaltungen und Seminare"
Eintritt grundsätzlich nur für eingeladene Personen. Die Platzzahl ist aus Kostengründen begrenzt.

Darstellung des Verlaufs und der Bewertung siehe auf  den Unterseiten : "Nachrichten" und "Stellungnahmen"



 

 

DGB - Ortsverband und Initiative gegen Rechtsextremismus

Wie gehen wir mit Rechtsextremisten um ?

Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, dem 8. November 2007, 19 Uhr, im Gemeindehaus der Evangelischen Stadtkirche Rüsselsheim, Marktstraße

mit Horst Raupp (DGB - Südhessen) - Moderation : Peter C. Walther

 

 

 

                   CARITAS - VERBAND - DIAKONISCHES WERK - INTERNATIONALER BUND
                in Verbindung mit (unter anderen) VDAS und Arbeitskreis Asyl Rüsselsheim

     50 Jahre Einwanderung in Deutschland - Ist Migrationsberatung noch nötig ?

                                              Podiumsdiskussion

                         am 22.10.2007, 19 Uhr, in der Stadthalle Rüsselsheim, Rheinstr. 7

                                           (Näheres siehe unter "Veranstaltungen")
 

 

 

VDAS in Verbindung mit dem Kulturcafé "Waschbar"

Mittwoch, 25.April 2007, 20 Uhr in der "Waschbar", Ludwigstr. 15 :

"Bolivien - Neue Wege: ein Befreiungsschlag" - Vortrag und Film

Dr. José Ramírez-Voltaire

 

 

VDAS in Verbindung mit Bücherhaus Jansen

Mittwoch, 28. Februar 2007, 19.30 Uhr im Bücherhaus Jansen :

Mark Terkessidis referiert zum Thema : "Gesellschaft in Bewegung - von Migranten und Touristen" und liest aus seinem neuesten Buch: "Fliehkraft" - anschließend Diskussion (siehe Näheres auf der Unterseite "Veranstaltungen")

 

 
 

 

 

SV Dersim in Verbindung mit der Föderation der Dersim - Gemeinden in Europa und Tunceli Belediyesi

Samstag, 9.6.2007 ab 12 Uhr auf dem Mainvorland, Mainstraße, Rüsselsheim

2. Dersim - Europa - Kulturfestival

Musik - Literatur - Theater

Die Bürgermeisterin von Tunceli ( kurdisch : Dersim ), Frau Songül Erol Abdil, wird anwesend sein

 

 

Flüchtlingsrat Mainz

Donnerstag, 14.6.2007, 20 Uhr, Rathaus Mainz

"Menschen im Abseits - zur Situation in der Abschiebehaft"

Vortrag mit Diskussion  - Uli Sextro

 

Dienstag, 19.6.2007, 20 Uhr, ESG, Am Gonsenheimer Spieß 1, Mainz

"Sterne der Tradition"

Blues der Nomaden aus dem Niger

 

 

Aktion 3. Welt Saar + Bündnis gegen das Abschiebegefängnis Ingelheim, Mainz

Samstag, 23.6.2007, 15 Uhr, am Bahnhof Ingelheim

"Abschiebehaft abschaffen"  Demonstration zur Abschiebehaftanstalt Ingelheim

Gegen das unmenschliche EU - und G 8 - Regime der Abwehr und Abschiebung von Schutzsuchenden

 

 

Flüchtlingsrat Mainz

Donnerstag, 12.7.2007, 20 Uhr, Rathaus Mainz

Bericht aus Bagdad und vom "wilden Kurdistan"

Rashid Gewielib und Pfarrer Friedrich Vetter

 

 

 

DGB - Ortsverband und Initiative gegen Rechtsextremismus

Dienstag, 01.05.2007, ab 9.00 Uhr,  Lassalleplatz, Demonstration, 11.00 Uhr Europaplatz Kundgebung; 14.30  Uhr Hauptkundgebung Bahnhofsplatz; auf den Plätzen der Innenstadt diverse Veranstaltungen ab 11 Uhr;  Protest gegen den geplanten Aufmarsch der NPD in Rüsselsheim und Raunheim

Motto : Rüsselsheim ist und bleibt bunt und wird niemals braun !

 

 

 

DGB - Ortsverband Rüsselsheim

Montag, 05.02. bis Freitag, 09.03. 2007  Werkshalle A 1 Opel-Hauptgebäude am Bahnhof

Ausstellung : "Fünf Jahrzehnte Migration in Rüsselsheim - Angekommen ?" Eröffnung: 5.2. 17 Uhr

Karikaturen-Ausstellung Selcuk Turhan

Öffnungszeiten : Mo - Fr  16 - 18 Uhr, Sa 11 - 14 Uhr

Weitere Veranstaltungen zum Thema Migration finden statt (siehe Tagespresse)

Montag, 05.03.2007, 19 Uhr, Dr. Kamal Eslam : "Migration im Zeitalter der Globalisierung"

 

 

Evangelischer Regionalverband Frankfurt + Diakonisches Werk

Dienstag, 06.02.2007, 19.30 Uhr, Dominikanerkloster, Frankfurt, Dominikanergasse (am Dom)

Diskussion : "Duldung ohne Ende ?" Auswirkungen der "Bleiberechtsregelung".


 

 

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

Donnerstag, der 25.01.2007, 19.30 Uhr, Am Kronberger Hof 6, Mainz

"Flüchtlingsabwehr an Europas Südgrenze" Gespräch mit Elias Bierdel,  der sein Buch über die Rettungsfahrt der CAP ANAMUR vorstellt und über den Prozess gegen ihn  berichtet.

 

 

 

Evangelisches Dekanat Rüsselsheim

Samstag, 27.01.2007, 9.30 - 16.00 Uhr, Stadtkirchengemeinde Rüsselsheim, Marktstr.7

"Integrationspolitische Sprachverwirrungen"

Ein Studientag zur Klärung grundlegender Begriffe im multikulturellen Dialog

(Näheres siehe Unterseite "Veranstaltungen")

 

 

 

Aktionsbündnis gegen Abschiebungen Rhein-Main

Sonntag, 10.12.2006 "Tag der Menschenrechte"

16 Uhr Protestdemonstration vor der Abschiebehaftanstalt Ingelheim
"An den Mauern des Ingelheimer Abschiebeknasts gegen die Mauern um Europa und in den Köpfen"





 PRO ASYL

8.-10.9.2006 PRO ASYL wird 20 Jahre !

Tagung in der Evangelischen Akademie in Tutzing - Teilnahmebedingungen bei www.proasyl.de

29.-30.9.2006 Feier des 20jährigen Jubiläums in der Brotfabrik in Frankfurt

 

 

Stadtverband der ausländischen Vereine in Rüsselsheim

Freitag, 22.9.2006 19.30 Uhr Festakt zum 25jährigen Jubiläum im Ratssaal des Rathauses

 

 

"Markt der Nationen" Rüsselsheim

Samstag, 23.9.2006  ab 10 Uhr Löwenplatz

 

Mainzer Flüchtlingsrat

Freitag, 29.9.2006, 14 Uhr

"Tag des Flüchtlings"

Gemeinsames Essen an einem Tisch  v o r  dem Staatstheater unter dem Motto : "An unserem Tisch ist Platz für alle"

 

Volkshochschule in Verbindung mit der Solidaritätsvereinigung Lehrer und Eltern aus der Türkei in Rüsselsheim

Montag, 9.10.2006, 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses

Feridun Zaimoglu liest aus seinem Buch "Leyla"

 

Stadtbücherei Rüsselsheim

Mittwoch, 4.10.2006, 19 Uhr in der Stadtbücherei, Am Treff

Fahimeh Farsaie liest aus ihrem Buch : "Eines Dienstags beschloss meine Mutter, Deutsche zu sein"

 

DGB - Ortsverband

Donnerstag, 5.10..2006, 19.30 Uhr im Lassallesaal der Stadthalle

Diskussionsveranstaltung zum Thema : "Bessere Reformen sind möglich"

 

 

Johannes - Gutenberg - Universität   Mainz

Mittwoch/Donnerstag, 15./16.11.2006 jeweils 10 - 17.30 Uhr

Seminar im Rahmen des Weiterbildungsstudiums "Europäische Migration"

Schwerpunkte des Ausländer - und Flüchtlingsrechts / Entwicklungen in der Migrationspolitik

Anmeldeschluss : 23.10.2006 !  Näheres auf der Unterseite "Veranstaltungen / Seminare

 

 

DGB - Bundesverband

Samstag, 21.10.2006, ab 11 Uhr auf dem Römerberg in Frankfurt/Main

Demonstration gegen die sogenannte Reformpolitik der Bundesregierung. Im Rahmen dieser Veranstaltung gibt es einen "Bleiberechtsblock", das heißt : Wir demonstrieren für eine umfassende Bleiberechtsregelung zugunsten von bisher nur geduldeten Flüchtlingen




PRO ASYL

Montag, 23.10.2006, 20.30 Uhr, im Ypsilon - Buchladen + Café, Frankfurt, Bergerstr. 18

Lesung und Diskussion mit Tahar Ben Jelloun, Karl Kopp, Moderation : Ulrike Holler vom HR




Bundesweites Bündnis für Bleiberecht

Donnerstag, 16.11.2006, 16.30 Uhr  Nürnberg, An der Lorenzkirche

Kundgebung für ein umfassendes Bleiberecht für bisher nur geduldete Personen

danach um 17.30 Uhr Demonstration zum Ort der Innenministerkonferenz

(Näheres siehe auf der Unterseite "Veranstaltungen...")




Solidaritätsvereinigung Türkische Lehrer und Eltern in Rüsselsheim

Freitag, 27.10.2006, 19.00 Uhr in der Rotunde des Rathauses

Festakt zum 25jährigen Jubiläum des Vereins

Oberbürgermeister Stefan Gieltowski spricht ein Grußwort
Veli Ocaklioglu berichtet über die Geschichte des Vereins

Aus dem Anlaß des Jubiläums hat der Verein eine "Türkische Woche" initiiert, während der zahlreiche
kulturelle Veranstaltungen stattfinden (vom 28.10. bis 4.11.) Bitte die Ankündigungen der Tagespresse
entnehmen ! 



Die Frauenkammer

Montag, 13.11.2006, ab 18 Uhr in der Rotunde des Rathauses

"Frauen in Rüsselsheim - Frauen in der Migration"

Canan Topcu referiert und diskutiert mit dem Publikum

Iris Bergmiller (VHS), Carmen Größ (Frauenzentrum), Elke Möller(Frauenbeauftragte), Yeter Ayboga (Vorstandsmitglied der VDAS), Janina Ben Fadhel (Stadtverband der ausländischen Vereine), Hangama Kawa (Geschäftsführerin des Ausländerbeirats) haben diese Veranstaltung organisiert und unterstützt.